Schulabschluss und jetzt? -Die Entscheidung nach der Schule.

Zurzeit mache ich mein Abitur und bin in der 12 Klasse. Ich werde höchstwahrscheinlich noch ca. 1 1/2 Jahre zur Schule gehen. Nach der Schule wird es weiter gehen bzw. es muss weiter gehen, denn nach der Schule muss die Karriere folgen, doch die Entscheidung ist für viele nicht so leicht, genauso auch für mich nicht.

Träume oder Karriere?

In der Kindheit und Jugend wird einem immer gesagt, wie wichtig es ist Träume zu haben und diese zu verfolgen, doch andererseits, wenn man zum Ende seiner Schulzeit kommt, wird einem dann eingeredet, dass für Träume später auch noch Zeit ist und man sich eine Karriere aufbauen muss, um sich in der Zukunft ein Haus und ein Auto leisten zu können und wenn es soweit ist zusätzlich Kinder zu versorgen.

 Zu Beginn unseres Leben ist es noch erlaubt Träume und Ziele zu haben, selbst wenn sich noch so abwegig scheinen, doch sobald wir erwachsen werden, müssen wir uns gegen unsere Träume entscheiden, den typischen Arbeitsweg gehen und somit unsere Vorstellungen unseres Lebens über Bord werfen. Wieso machen wir uns als Kinder dann die Hoffnung ein tolles, individuelles Leben zu führen, wenn im nachhinein jeder Lebenslauf gleich ist?

Entscheide dich?!

Der Schulabschluss rückt immer näher und der Druck immer größer. Eltern, Verwandte und auch wir selber wollen eine Entscheidung, wie das Leben für einen nach der Schule aussehen wird. Doch wie trifft man eine Entscheidung, die großen Einfluss auf unser ganzes Leben nimmt, wenn wir keine Erfahrungen haben. Im Durchschnitt macht ein Schüler ca. drei bis vier Praktika in seiner Schulzeit, vielleicht in den verschiedensten Bereichen, die keine Ähnlichkeit haben. Diese drei bis vier Praktika, bieten uns die Chance Einblicke in drei bis vier Berufen von 328 Ausbildungsberufen (stand 2016) zu sammeln und dazu kommen noch Studiengänge, die ebenfalls eine Möglichkeit wären. Wir haben hunderte Möglichkeiten und dafür reichen die Praktika in der Schule einfach nicht aus.

Selbstverständlich können wir das ganze eingrenzen, indem wir herausfinden, wo unsere Stärken und Schwächen liegen, doch auch hier kommt noch dazu, dass die meisten Schüler die Schule in einer Altersspanne von ca. 16-20 Jahren abschließen. Die meisten Schüler sind noch viel zu jung, um genau zu wissen wer man ist. Unsere Jugend wird geprägt von einer Selbstfindungsphase, in der wir so viel über uns und wer wir sind noch lernen. Das Internet ist überflutet mit Jugendlichen, die dazu gedrängt werden eine Entscheidung zu treffen, die sie in Angst und Schrecken versetzt. Schulabschluss und jetzt? 

Stress dich nicht!
Wir alle sind noch so jung, dass wir noch mehr als genug Zeit in unserem Leben haben. Dementsprechend, wenn du dir eine Auszeit nach der Schule nehmen willst, weil das lernen, der Druck untereinander und das perfektionistische Bild, das heutzutage herrscht dir den letzten Nerv geraubt hat, dann nimm dir dein Jahr oder auch zwei und lerne dich besser kennen. Selbstverständlich kann es nach 10 Jahren, in denen du nichts getan hast schwer werden einen Job noch zu finden aber das 1 Jahr wird dir schon nicht die Zukunft zerstören.
Entdecke neue Sachen, bereise die Welt, lerne neue Menschen kennen, koste neues Essen, arbeite deine Bücherregal ab oder tu einfach die Dinge, die schon seit Ewigkeiten auf deiner To-Do Liste stehen. In unseren jungen Jahren haben wir so viele Möglichkeiten uns unsere Träume zu verwirklichen, nutze die Chancen und sammle Erfahrungen, die dich und deinem Leben voranbringen und dir sogar die Entscheidung erleichtern, wie es für dich weitergehen wird.
Lebe deine Träume, danach kannst du dich immer noch Hals über Kopf in deine Karriere stürzen.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.