18 DINGE DIE ICH MIT 18 GELERNT HABE

18 Jahre sind eine lange Zeit um einiges zu lernen und deswegen will ich dir heute meine 18 Dinge vorstellen, die ich mit 18 Jahren gelernt habe. Selbstverständlich sind 18 Jahre nichts im Vergleich zu den Jahren, die einem noch bevorstehen, doch trotzdem gibt es in 18 Jahre viele Möglichkeiten, in denen man viel über Trauer, Glück, Freundschaft, Liebe, Familie und über sich selber lernen kann.

1. Du bist wer du bist…

 Und das ist auch gut so, weil jeder auf seiner eigenen Art und Weise perfekt ist. Heutzutage ist es wichtig geworden ein Teil von etwas zu sein, doch das kannst du auch auf deiner ganz eigenen und individuellen Art und musst dafür keinen Trends oder Schönheitsidealen hinterherjagen.

2. Von nichts kommt nichts…

Wenn du nicht dafür arbeitest, was du erreichen willst, dann braucht man sich auch nicht wundern, wenn daraus nichts wird, denn arbeiten gehört zum Erfolg dazu.

3. Love yourself…

Wenn du dich selber nicht lieben kannst, wie sollen es dann andere schaffen? Du verbringst dein ganzes Leben mit dir und ist es dann nicht am wichtigsten mit dir selber im Reinen zu sein?!

4.Halte an deinen Träumen fest…

Wenn du nicht aufgibst und an deinen Träumen festhältst, dann wirst du sie auch erreichen können. Lass dir von niemanden einreden, dass du unrealistische Träume und Ziele hast, denn ob deine Träume realistisch sind wirst du nur herausfinden, wenn du dafür kämpfst, dass sie möglich werden. Träume sind da um verwirklicht zu werden!

5. Kreiere dir deinen eigenen Weg…

Gestalte dir dein eigenen Weg und versuche nicht den Weg anderer zu kopieren, denn jeder ist für einen anderen Weg bestimmt. Meiner Meinung nach, kommt im Leben alles so, wie es für einen geplant ist und du wirst sicherlich als Individuum einen individuellen Weg haben, der deine Stärken und Schwächen zum Vorschein bringt. Denk immer dran, dich gibt es nur einmal!

6. Schlechte Zeiten gehen auch vorbei…

Selbst wenn du mal das Gefühl hast, dass die Welt und dein Leben nicht mehr besser wird, dann steck den Kopf nicht in den Sand sondern arbeite daran, dass nach deinem Regen auch wieder die Sonne scheinen wird. Wir alle haben mal Tiefpunkte, denn die machen uns die schönen Momente erst bewusst, halte an den guten Dingen fest.

7. Hör nicht darauf was andere sagen…
 Ich persönlich habe selbst immer noch Probleme damit aber ich arbeite daran, denn allein deine Meinung ist wichtig. Niemand kann besser wissen was zu dir passt oder wichtig für dich ist, außer dir selbst. Heutzutage gibt es viele unzufriedene Menschen, die ihr Leben vielleicht nicht so leben, wie sie es gerne würden, deswegen lass dich von diesen Menschen nicht aufhalten, sondern zieh dein Ding durch!
8. Es sind die kleinen Dinge im Leben…
Sehr lange habe ich immer nur auf das Große geachtet im Leben und habe dabei die kleinen Dinge im Leben aus den Augen verloren, doch dabei sind es die kleinen Dinge im Leben die ein glücklich machen sollten, wie z.B. ein einfaches Lächeln oder ein gutes Essen.
9. Nur du kannst entscheiden ob du glücklich bist…
Wenn du dich dazu entscheidest glücklich zu sein, dann wirst du das auch sein. Wenn du dich auf negative Gefühle einlässt, dann wirst du selber auch unter negative Gefühle leiden aber wenn du dich nur auf positive Gefühle einlässt, dann wirst du auch positiv durch dein Leben gehen.
Es ist deine Entscheidung auf was du dich einlässt!
10. Das Leben ist so kurz, deswegen genieße es in vollen Zügen…
Ich habe das Gefühl, dass ich selber manchmal vergesse wie kurz das Leben doch ist und dass ich das Leben lieber in jeder Sekunde genießen soll. Außerdem haben wir nur das eine Leben und das sollte man doch richtig nutzen, anstatt sich in negativen Sachen zu verfangen. Lass dich nicht von 10 Minuten, die vielleicht nicht so  laufen, wie du es gerne hättest unterkriegen, denn wenn 100€ hast und 10€ davon verlierst wirfst du die anderen 90€ nicht auch noch weg, sondern nutzt sie und das sollte man auch mit seinem Leben tun.
11. Sei dankbar…!
Aus dem Grund das dein Leben so kurz ist, solltest du für alles in deinem Leben dankbar sein. Wir können nämlich für so vieles dankbar sein, weil es uns an nichts fehlt und genau das können viele Menschen nicht von sich behaupten. Die Dankbarkeit kannst du dann auch gut dazu nutzen, vielleicht für die Menschen die es nicht si gut haben etwas gutes zu tun.
12. Verkörpere das was du von anderen erwartest…
Wenn du von einer anderen Person erwartest wie sie sich dir gegenüber verhalten soll, dann verkörpere genau das, was du von ihr erwartest. Denn wir bekommen immer das zurück was wir geben und wenn du nur schlechtes gibst, dann wirst du auch nur schlechtes zurück bekommen. Aus diesem Grund verkörpere das was du dir auch von anderen wünschen würdest.
13. Eine Person reicht schon aus um etwas zu erreichen…
Wenn du an eine Sache glaubst, die dir aber eigentlich so unrealistisch erscheint, dann höre nicht auf an diese Sache zu glauben, weil wenn du für diese Sache kämpfst und nur eine weitere Person damit erreichst, dann hast du schon etwas so großes erreicht auf das du stolz sein kannst! Selbst die großen Wunder fangen mit einer Person an.
14. Hinterfrage Sachen…!
Glaube nicht immer direkt alles was du zu hören bekommst, sondern hinterfrage auch gerne mal die Sachen und bilde dir selber eine Meinung dazu. Sei nicht naiv und leichtgläubig, sondern sei lieber skeptisch und kritisch. Es muss nicht immer alles stimmen, was dir zu Ohren kommt.
15. Sei offen neuem gegenüber…
Versuche neuen Sachen eine Chance zu geben, sei ihnen offen gegenüber und sei unvoreingenommen, denn erst dann bist du auch neuen Leuten und Erinnerungen offen gegenüber.
16. Genieße das hier und jetzt…
Mache dir nicht zu viele Gedanken über die Zukunft oder die Vergangenheit, das einzige was zählt ist die Gegenwart.
17. Verreise und schaffe dir Erinnerungen…
Ich persönlich liebe es zu verreisen und mir dadurch schöne Erinnerungen zu erschaffen, an die ich mich später Mal zurück erinnern kann. Wenn es irgendwann so weit ist, dass wir uns keine neuen Erinnerungen schaffen können, dann werden es die alten Erinnerungen sein, die uns ein Lächeln ins Gesicht zaubern.
18.  Nimm dir Zeit für dich selbst.
Es ist unglaublich wichtig, sich Zeit für sich selbst zu nehmen, auch wenn es nur ein kurzer Moment ist. Es tut der Seele gut, sich Zeit für sich selbst zu nehmen und man profitiert von diesen paar schönen aber doch kurzen Momenten.
Christine

Du magst vielleicht auch

4 Kommentare

  1. Hey, ich bin gerade auf deinen Blog gestoßen und er gefällt mir richtig gut 🙂 Du hast definitiv eine neue Followerin und dein Bloglayout sieht richtig inspirierend aus hehe!
    Ich liebe Textposts wie diese und freue mich auf weitere.. 🙂 Ich werde demnächst 18 und vielleicht kann ich bis dahin auch mal ein paar Dinge teilen die ich gelernt habe.. 🙂

    Ich habe selber auch einen Blog, ich würde sagen ein Blog zum Thema Veganismus, Kreativität, aber hauptsächlich momentan darum, sich selbst und sein eigenes Leben einfach nur zu lieben.. falls du gerne Posts zu solchen Themen liest freut es mich natürlich ganz doll wenn du mal vorbei schaust 🙂
    Alles Liebe, Lea, http://leachristind.blogspot.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.