MY VISION BOARD

Mir war lange nicht bewusst, was meine Ziele im Leben sind und was ich gerne mal in meinem Leben erreichen möchte. Oftmals habe ich dadurch aus den Augen verloren wofür ich eigentlich jeden morgen aufstehe aber vor kurzem habe ich mir ein Visionboard erstellt.

Auf diesem Visionboard habe ich alle meine Ziele und Träume, die ich im Leben erreichen möchte, mit Bildern dargestellt. Wenn man das Board sich an eine Stelle hängt, an die man öfters hinschaut, soll es bewirken das man unbewusst an dieses Zielen arbeitet und genau das möchte ich bewirken. Außerdem ist es dafür, dass ich mich an schweren Tagen daran erinnern kann, wofür ich jeden Tag aufstehe und mein Bestes gebe.
Ich habe mein Vision board in drei Kategorien eingeteilt. Die erste Kategorie ist „Self love“, die zweite ist „Travel“ und die dritte Kategorie ist „Carrer“ und die beinhaltet Sachen was ich mir für die Zukunft wünsche wie z.B. ein Haus, ein Hund aber auch was ich mir für meine Karriere wünsche, wie z.B. ein Buch zu schreiben.
Mein Vision board besteht aus einer Leinwand die ich mir bei Ikea gekauft habe, aus ausgedruckt Bildern und befestigt habe ich das ganze mit Pinnadeln.Die Kategorien die bei mir am größten sind, sind „Travel“ und „Self love“, einfach aus dem Grund, dass ich zu diesen zwei Themen noch viel in meinem Leben vor habe. Ich möchte noch sehr viel reisen und an mir selber arbeiten und einiges ändern. Meiner Meinung nach sollte man nie aufhören, an sich zu arbeiten, denn kein Mensch ist perfekt und wird es wahrscheinlich auch nie sein, dass aber auch gut so ist. Trotzdem finde ich es einfach wichtig seinen Horizont zu erweitern und seine Grenzen zu überschreiten, um neues im Leben kennen zu lernen.
Durch das Visionboard möchte ich schneller an meine Ziele kommen und mir meine Träume erfüllen, die ich im Leben habe. Durch das Vision board möchte ich mir schneller das Leben verwirklichen, das ich mir für mich selber wünsche.
Ein kleinen Tipp noch zum Schluss, ich hatte mich am Anfang auf kleine Ziele konzentriert, die relativ leicht zu schaffen waren/sind, doch mittlerweile habe ich mein Board erweitert und habe auch die Träume dazu geheftet, die für mich unmöglich erscheinen, doch beim Vision board zählt vor allem das Motto: Dream BIG!
Vielleicht werden die großen Träume und Ziele länger brauchen, bis sie realität werden aber je früher man anfägt zu glauben, dass es möglich ist, um so schneller können diese Träume wahr werden.

Das war auch schon der Post zu meinem Visionboard.
Was hälst du von einem Visionboard?- Schreib es mir gerne in die Kommentare.

Bis zum nächsten Mal!
Chrissella

*** Als Anhang wollte ich noch kurz erzählen, dass seit
ich diesen Beitrag angefangen habe, bis zu dem Zeitpunkt der Veröffentlichung, hat sich schon eine Sache von meinem
Vision board erfühlt. Ich hätte nicht gedacht, dass es so schnell geht
aber ich habe so oft auf dieses Board geschaut, dass ich die Dinge die
auf dem Vision board sind, immer im Kopf hatte und ich dadurch schon mir
einen großen Wunsch erfüllen konnte. Dieser Teil soll nur nochmal verdeutlichen wie effektiv das bei mir ist.***

Du magst vielleicht auch

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.