Jahresrückblick 2018- Entscheidungen, Träume und Erfolge

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und die einen oder anderen versuchen nochmal alles aus dem Jahr raus zu holen, damit das Jahr wirklich erfolreich war und endet. Statt sich selber dem Stress auszusetzen, welche Geschenke noch bis Weihnachten besorgt werden müssen, welche Jahresvorsätze man sich bis Silvestervornehmen muss oder welche Dinge noch in 2018 gemacht werden müssen, wäre es doch von Vorteil einmal tief durch zuatmen und das Jahr nochmal durchzugehen und sich an all die schönen Momente erinnert, die einem in diesen 365 Tagen passiert sind.

Für mich persönlich war 2018 wie jedes Jahr, ein Jahr voller Höhen und Tiefen, die einen dabei unterstützen zu der Person zu werden, die wir im Moment sind und in Zukunft sein werden. Das (vergangene) Jahr verbinde ich mit vielen Erfolgen und Misserfolgen, mit verstrichenen Augenblicken und genutzen Chancen, mit so vielen Dingen, die einem meisten erst auffallen, wenn man sich die Zeit nimmt.

In diesem Jahr gab es für mich vieles zu lernen, Abschiede zu nehmen, neue Menschen in mein Leben zu lassen und neue Wege einzuschlagen, um an ihnen zu scheitern oder zu wachsen. Zusätzlich sind neue Träume und Wünsche entstanden, während andere nicht mehr von Interesse sind. Die Traurigkeit hat einen gestärkt und die Freude einen Leben lassen. Jeder diese Momente, ob negativ oder positiv haben zu einem besonderen Jahr beigetragen, an das man sich eines Tages, ob morgen oder in 20 Jahren zurück erinnern wird. Wie auch sonst, haben wir die Entscheidung, an was wir uns eines tages zurück erinnern werden. Jeden Tag haben wir die Möglichkeit, den nächsten Tag ganz neu zu gestalten und den neuen Tag, die neue Woche sowie das neue Jahr neu zu beginnen, auf einer ganz anderen Art. Das Einzige was dich und mich daran hindert, all das Schlechte hinter uns zu lassen und dem Guten mit gestreckten Armen entgegen zu schreiten, sind die Entscheidungen die wir treffen, den Menschen denen wir nicht vergeben können, die Erlebnisse die einen nicht los lassen und die Angst die Komfortzone zu verlassen. Würden wir unsere Entscheidungen anders treffen, könnten wir morgen schon ein neues/anderes Leben führen, jedoch müsste dafür aus dem könnte ein machen werden und diese Umstellung liegt ebenfalls ganz bei uns.

Du und Ich entscheiden über das Jahr, dass wir zurücklassen und über das Jahr, das wir jetzt leben werden und an was wir uns genau in einem Jahr erinnern werden!

Zu meinen Erfolgen, in diesem Jahr gehört unter anderem auch, dass ich es geschafft habe mein erstes Video fertig zu schneiden. Mir ist bewusst, dass es nicht perfekt ist aber es ist ein Anfang und vielleicht ein Grundbaustein von etwas Neuem, also bei Interesse kannst du gerne vorbei schauen.https://www.youtube.com/watch?v=56js3t9aGzk&t=135s

Christine

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.